Füllboden on the Rocks – „gerüttelt – nicht gerührt“

Mittlerweile hat der verdichtete Füllboden das Niveau der Straße erreicht und es wurde für die „kommenden“ Maschinen und Fahrzeuge so eine Art Behelfszufahrt aufgeschüttet. Im vorher nachher Vergleich stellt man fest, dass auf dem Bauplatz auf einmal ca. 20 LKW Ladungen oder in Füllmasse ausgedrückt ca. 700m³ mehr Boden „rumliegen“. Es sieht wirklich unglaublich aus, der ganze Platz wirkt noch viel größer als zuvor.  Jetzt heißt es wieder ein paar Tage gespannt sein und warten auf die Bodenplatte.

Was die Bodenplatte angeht wurden wir leicht überrascht, denn es gibt wohl das ein oder andere zu beachten – unter anderem die Außentemperaturen zum Zeitpunkt der Herstellung. Liegen die Temperaturen bei 0 Grad Celsius oder weniger muss man einen sogenannten Heiz-Zuschlag bezahlen. Damit wird ab Werk praktisch sichergestellt, dass beim Gießen der Platte optimale Voraussetzungen herrschen. Mit knapp 400 Euro ist man im Rennen für eine 1A wohlfühlbeheizte Bodenplatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.