Die Küche

Hier werdet Ihr in naher Zukunft einen Überblick erhaschen können, wie unsere zukünftige Traumküche so aussieht…

Realísiert haben wir die Planung und Gestaltung zusammen mit dem Küchenhaus Celle bzw. einem dort ansässigen kreativen Kopf. Die Geräte Ausstattung von Bosch ist auf meinem ( Steffen ) Mist gewachsen. Es ist zwar in der Tat so, dass die Geräte von Bosch, Siemens und Neff in so einer Art „Teamwork“ gefertigt werden ujnd somit praktisch baugleich sind, mit Ausnahme der Verblendungen, Bedienelemente und natürlich des Markennamen… Ich wollte aber trotzdem die Bosch Variante ( die sich bei den meisten Gerätschaften Preis überhaupt und wenn dann nur um 5-10€ von den anderen beiden Herstellern unterscheidet ), da diese einfach im Vergleich zu den beiden Konkurrenten so dermaßen schneidig aussieht. Yummie Yummie !

Bei der Gestaltung der Küche hatten wir verschiedene Ansätze wie z.B. die „L-Form“, eine „Schneckenform“, das „gute alte U“, sind aber letztlich doch bei einer ganz normalen Küchenzeile an einer Wand entlang, ergänzt mit einem freistehenden Block, welcher Spültisch und Kochfeld sowie nen Haufen Schubladen beherbergt, gelandet.

Da wir beide ( und vermutlich unsere zukünftigen Nachkommen auch ) auf großem Fuß leben, haben wir natürlich auch gleich alles daran gesetzt die Höhen verschiedener Elemente anzupassen. Die Arbeitsplatte z.B. wir auf 96cm erhöht ( der alte Standard sind 87cm haben wir uns sagen lassen ) und so elementare Geräte wie z.B. Spülmaschine, Backofen, Kaffeeautomat und Dampfgarer sind alle auf direkt auf Arbeitshöhe. Somit sparen wir uns solche geschichten wie auf dem Fussboden herumturnen und in den Backofen reinkriechen um ihn zu reinigen usw. komplett.

Bei den Schubfächern und Türen war uns wichtig, das alles gedämpft ist um den von mir sogenannten „RUMMS-Effekt“ auf ein Minimum zu reduzieren. Ebenfalls mussten wir uns bei den Schubkästen belehren lassen, das es mittlerweile eigentlich schon fast Standard ist, die ganzen Elemente als sog. Vollauszug zu konzipieren. Man muss also auch bei den Schubkästen nicht mehr blind irgendwo herumtasten oder herumwedeln und -wischen, sondern man kann wirklich auf den kompletten Stauraum des Faches zugreifen. Sämtliche dieser Elemente sind in 3 Höhen gegliedert. Dies soll anscheinend dazu führen, dass man den Platz bzw. das Platzangebot der Küche bis zu 3x so effektiv nutzen kann als bei den seitherigen Küchen, die alle Fächer in Einheitshöhe verbaut hatten.

Bei den Elektrogeräten sind wir direkt in die Vollen gegangen und haben erstmal alles in die Küche reingepackt, was das Herz begehrt – frei nach dem Motto – streichen kann man auch später noch ( was sich als absolut richtiger Weg erwiesen hat bisher ). Hier sei gesagt, das man definitiv die ausgesuchten Gerätschaften mal durch die im Internet bekannten Preis-Suchmaschinen wie z.b. www.billiger.de oder www.idealo.de durchjagen sollte und diesem auch direkt dem Händler vorlegen. Da kann sich der jeweilige Händler dann erstmal Gedanken machen, ob und wie engagiert er ist und ob er es sportlich sieht und versucht mit seinem Bosch-Aussendienstler zusammen die Preise zu schlagen. In unserem Fall hats geholfen und uns rein auf die E-Geräte gesehen schon einmal 750€ gespart im Vergleich zu den ersten Preisen, die auf dem Tisch lagen…

Spülmaschine, Kühlschrank und Gefrierschrank haben wir vollintegriert ( also hinter der Küchenfront komplett verschwindend ) gewählt. Kaffeeautomat, Dampfgarer und Backofen hingegen sind Edelstahl und Schwarzglas verblendet und bilden einen der Hinkucker in der Küche. Die Geräte sehen wirklich total rattenscharf aus. Das Kochfeld ist ein Induktionsfeld mit 90cm breite und insgesamt 5 Induktionskochstellen. Wir sind uns noch nicht ganz sicher, wie wir dank dieser modernen Technik unseren Kindern irgendwann mal erklären sollen, das man nicht mit der Hand auf die Herdplatte patscht, aber da fällt uns sicherlich noch was ein. Und über dem Kochfeld hängt von der Decke heraub die Dunstabzugshaube, die sowohl Um- als auch Abluftbetrieb beherscht. Bei dem Thema Umluft oder Abluft musste ich mich leider geschlagen geben, aber die Argument für Umluft sind leider erdrückend… Kein Luftschaft muss in Decke, Wand oder Boden montiert werden, Keine Kältebrücke, Kein Problem das man Fenster offen haben muss, da sonst eventuell die Haube durch den Kamin falsch Luft zieht, Keine Montage eines Fenster-Kipp-Sensors, Kein hässliches Lüftergittergedönse auf der Fassade… Und plopp da wurde Umluft die Methode unser Wahl 🙂

Wer sich für die genauten Typen der Gerät interessiert, die wir ausgesucht haben der findet diese hier: Technik in der Küche bestehend aus

Induktionskochfeld, Backofen, Dampfgarer, Spülmaschine, Kaffeevollautomat, Kühlschrank, Gefrierschrank und zum Schluss noch die Dunstabzugshaube.

Die Küchenfront ist komplett in Magnolie gehalten, bis auf einen kleinen Bereich in der Mitte der Küchenzeile und der Arbeitsfläche auf dem freistehenden Block. Hier kommt als Kontrast eine richtig schöne Holzoptik zum Einsatz, die sich farblich wirklich super genial mit Magnolie verträgt bzw. ergänzt ( siehe Bilder )

Mit freundlicher Genehmigung unseres Küchenhauses: Die Ansichten der Küche !

Küchenzeile mit Blick aus Richtung Wohn-/Essbereich.

Küchenzeile mit Blick aus Richtung Wohn-/Essbereich.

Block aus Sicht von der Küchenzeile

Block aus Sicht von der Küchenzeile

3 thoughts on “Die Küche

  1. Benjamin Engel

    sieht ja schniecke aus :>

    ich wünsch euch beiden alles gute und weiterhin viel vergnügen beim häusle bauen.

  2. Christine

    schöne Küche 😉

    • steffen

      Liebe Tine, ich könnte Dich und mich selbst Ohrfeigen ^^ Das hätten wir auch echt früher rausfinden können mit der Küche… MIST ! HAHAHA 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.